Katzen Patentiere und Regenbogenbrücke

Hier sehen Sie unsere Patentiere. Sie sind meist scheu und daher nicht leicht zu vermitteln. Für diese Katzen haben wir teilweise Paten gefunden oder es werden noch gesucht. Den Patenschaftsantrag
[pdf sign] finden Sie hier.
Einer Vermittlung an geduldige, erfahrene Katzenfreunde steht jedoch nichts im Wege.
Bei ernsthaftem Interesse bitte nachfragen.

Fragen zur Tiervermittlung bitte unter 0621/58 42 90 oder per Mail an mail@tierschutzverein-ludwigshafen.de

Unsere Patentiere:
Tippi Tippi,

geb. am 02.08.2011
Moritz

Maxi
Fotos: © Patrizia L.
Moritz und Maxi

geboren 26.07.2016,
scheu und ängstlich.


KEIN Freigang!
Peter Peter,

geb. 2012
Elsa Elsa,

geb. 2012

Sehr scheu, versteckt sich oft.
Emmy Emmy,

geb. 2012

Sehr scheu, versteckt sich immer hinter dem Sofa.
Bonnie Bonny,

geb. Juli 2003
Mohrle Mohrle,

ca. 11 Jahre alt,
Fundkatze,
verträgt sich nicht mit anderen Katzen
Jasper Jasper,

ca. 13 Jahre alt.
Stattlicher Kater, der keine anderen Katzen neben sich duldet.
Freigänger
Die Regenbogenbrücke:  🌈
Oskar
Oskar,  1989 - 2010
Nachruf: Das Maskottchen unseres Vereins,
Tierschutzkater Oskar, ist seit dem 30.06.2010 im Katzenhimmel.
Oskar wurde 20 Jahre alt und war im Tierschutzhaus der souveräne "Chef". Er fehlt nicht nur den Zweibeinern, sondern auch seinen vielen Katzenfreunden.
Ataxie-Katze Purzel

Nachruf: Ataxiekatze Purzel (geb. Mai 2011) ist am 06.09.2016 über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir sind traurig, dass er mit nur 5 Jahren viel zu früh gehen musste. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Besitzerin, die Purzel 2014 bei sich aufgenommen hat und sich fürsorglich und liebevoll um ihn gekümmert hat.

Hänsel Nachruf: Kater Hänsel (geb. Juni 2005) ist über die Regenbogenbrücke gegangen, wir vermissen ihn schmerzlich.
Mikesch

Foto:
© Patrizia L.

Nachruf: Unser Kater Mikesch hat uns am 11.03.2019 für immer verlassen. 🌈
Wir sind alle sehr traurig. Mikesch wurde fast 19 Jahre alt und er war all die Jahre über bei uns im Tierschutzhaus. Er war unser Maskottchen. Er hat uns zum Lachen gebracht und manchmal auch ganz schön auf Trab gehalten. Auch durch ihn wurde uns sehr bewusst, dass es sich immer lohnt, für Tiere da zu sein und sie zu beschützen.
Als er zu uns kam, war er ein kleiner verschnupfter Kerl, ausgesetzt im Garten unseres Tierarztes. Dieser gab ihm damals keine große Chance zum Überleben. Aber Mikesch wollte leben und so haben wir es gemeinsam geschafft. Seine anfängliche Scheu verlor er im Laufe der Zeit und er hat sich in unser aller Herzen geschnurrt.
Wir werden ihn sehr vermissen. Eine Ära geht zu Ende.


Stand: 11.03.2019

Zurück zur Tiervermittlung



  

mail @ tierschutzverein-ludwigshafen.de